Besuchen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen:

BGL begrüßt Kabotage-Kontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr

Kontrolldruck gegen illegale Praktiken muss weiter ansteigen

07.07.20

BGL, Frankfurt am Main, 07.07.2020:

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. begrüßt die jüngsten Schwerpunktkontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) zur Durchsetzung der sog. Kabotage-Bestimmungen, die gebietsfremden Lkw illegale innerdeutsche Transporte untersagen. BGL-Vorstandssprecher Prof. Dr. Dirk Engelhardt: „Wir danken dem BAG für die Durchführung der Schwerpunktkontrollen und die Ahndung der Kabotage-Verstöße. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Durchsetzung legaler und fairer Wettbewerbsbedingungen im Straßengüterverkehr. Deshalb stehen auch wir in engem Kontakt mit den Kontrollbehörden: damit der Kontrolldruck gegen illegale Geschäftspraktiken weiter ansteigt.“ 

Das BAG hat in der letzten Woche Schwerpunktkontrollen zur Einhaltung der Kabotage-Bestimmungen in Sachsen durchgeführt – insbesondere bei Fahrzeugen, die beim Holztransport zum Einsatz kommen. Bei rund 41 % der kontrollierten Kabotage-Beförderungen wurden Verstöße gegen die geltenden Kabotage-Bestimmungen festgestellt: 

https://www.bag.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/2020_07_06_Schwerpunktkontrolle_Maut_im_Hinblick_auf_Rundholztransporte.html?nn=12716

Anhänge

Leseversion_PM_BAG-Kontrollen_Kabotage_Holztransporte.pdf

Pressekontakt

Martin Bulheller
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: (069) 79 19-277
Telefax: (069) 79 19-227
E-Mail: presse@bgl-ev.de

Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main